voriger Punkt
Kapitel 18: Satzbau


  18.3.2.3 auch / auch nicht

Manchmal kommt man in die Situation, einer Aussage mit auch oder auch nicht zuzustimmen.* Im Englischen ist in diesem Fall too (auch) oder neither (auch nicht) zu verwenden. Einer verneinten Frage stimmt man mit neither zu, einer positiven mit too. Wenn man jedoch anderer Meinung ist, ist die Antwort auch dementsprechend zu gestalten. Ein paar Beispiele zur besseren Übersicht:

Aussage Zustimmung Gegensätzliche Meinung
I have never been to London. Me neither. (Ich auch nicht.)
ABER: I have not been there either.
Yes, I have. (Ja, war ich..)
She has a dog. Me, too. (Ich auch.) / I have one, too. No, I have not. (Ich nicht.)
She does not want to sleep. Neither does he. (Er auch nicht.)
ABER: I do not want to sleep either.
Yes, I want. (Ich schon.)
They were always hungry. We, too. (Wir auch.) / We were, too. No, we were not. (Wir nicht.)

Natürlich kann man die Antworten noch ausbauen, aber die Struktur sollte klar geworden sein.

* Deutsche können der Versuchung unterliegen, also zu verwenden, weil also ja auch heißt. Dies ist ein    typischer Fehler.

voriger Punkt
Kapitel 18: Satzbau

Kontakt Impressum Datenschutz